Allgemeine Beschreibung / Arbeitsinhalte / Partner

Das Projekt „Modellregion 3D-Druck in der Anwendung“ zielt auf die Entwicklung und den Ausbau der Anwendung additiver Verfahren in Unternehmen und Forschungseinrichtungen als Zukunftstechnologie für Mitteldeutschland.  Zu diesem Zweck soll ein Anwenderzentrum 3D-Druck mit Korrespondenzstandorten im Raum Leipzig/Halle/Merseburg entwickelt werden. Im Anwenderzentrum sollen die 3D-Druck Unternehmen ihre Dienstleistungen in der Region in gebündelter Form entlang der gesamten Wertschöpfungskette anbieten. Für interessierte Unternehmen ist das Anwenderzentrum eine zentrale Anlaufstelle und dient als Informations-, Kommunikations- und Beratungsplattform für Fragen des 3D-Drucks. 

Das Projekt „Modellregion 3D Druck in der Anwendung“ wird im Rahmen des Programms Unternehmen Revier vom  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Es wird von November 2018  bis Dezember 2019 umgesetzt.

Projektpartner sind der Landkreis Saalekreis in Kooperation mit der Stadt Leipzig, die im Rahmen des Programms "Unternehmen Revier" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert werden.
Koordinator des Projektes ist die Mitz GmbH. Die Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelttechnologien (GMBU e.V.) und das isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gGmbH unterstützen das Projekt als Experten.