14. Fachtagung Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau

Die Wertschöpfungskette der Bahnindustrie verbindet Design, Produktion, Dienstleistungen sowie Forschung und technologische Entwicklung gleichermaßen. Nicht ohne Grund ist sie seit jeher ein leistungstragender Industriezweig mit jährlichen Milliardenumsätzen. Grundlage für die Wirtschaftskraft sind fortlaufende innovative Entwicklungen in den Technologien, bei den Produkten und Dienstleistungsangeboten. Hinzu kommen technische Regelwerke mit ihren europaweit harmonisierten Richtlinien, die regelmäßig an die Entwicklungen und an neue Anforderungen angepasst werden müssen. Hierzu steht die Branche in stetem Dialog, dem die Fachtagung „Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau“ auch in diesem Jahr eine ansprechende Plattform bieten möchte.

Die SLV Halle GmbH lädt Sie ein zur


14. Fachtagung

"Fügen und Konstruieren im Schienenfahrzeugbau"

  20. Mai 2021 | SLV Halle GmbH

  ++ ONLINE-VERANSTALTUNG ++


Angesprochen sind alle Experten des Schienenfahrzeugbaus, die sich mit den Fügetechnologien und der Konstruktion beschäftigen. Schweißaufsichtspersonen, Konstrukteure und Qualitätsverantwortliche aus der Fertigung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen sind zum technisch-wissenschaftlichen Gedankenaustausch eingeladen.

Anmeldung und weitere Informationen unter:

www.slv-halle.de/tagungen/fachtagungen/schienenfahrzeugbau


Quelle: SLV Halle GmbH

CALL for Papers - Forum 3D-Druck in der Anwendung 2021

Das Forum 3D-Druck in der Anwendung findet jährlich im Wechsel zwischen Merseburg, Jena, Leipzig und Mittweida statt und bringt Anwender und Interessenten zusammen, um in einen fachlichen Austausch zu treten. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als Vortragende zu einem der Themen in Mittweida begrüßen können.

Einreichung eines Beitrages

Bitte reichen Sie Ihre Beiträge unter Nutzung des Formulars auf der Webseite der Tagung

www.hs-mittweida.de/forum-3d-druck

bis zum 24. März 2021 ein.

 

Kontakt

Mitteldeutsches Netzwerk Rapid Prototyping
c/o mitz GmbH
T +49 (0) 34 61 / 25 99 100
info@rp-netzwerk.de

Tagungsbüro an der Hochschule Mittweida
Technikumplatz 17 | 09648 Mittweida
T +49 (0) 3727  58-1070 oder 58-1110
fokusforschung@hs-mittweida.de

Kongressmesse Rapid.Tech 3D

Logo_RapidTech3D.jpgLogo_RapidTech3D.jpg

Nach der Corona-bedingten Zwangspause 2020 der Rapid.Tech 3D sind die Weichen für 2021 gestellt! Die älteste deutsche Kongressmesse für Additive Manufacturing (AM) wird vom 4. bis 6. Mai im nächsten Jahr erstmals als Hybrid-Event mit Live- und Digital-Formaten geplant.

Die additive Fertigung erfährt gerade in diesen Pandemie-Zeiten nochmals einen deutlichen Schub. Kaum eine andere Industrie hat so schnell und innovativ auf die Corona-Krise reagiert, wie die AM-Branche. Auch in der Industrie erwies sich der 3D-Druck als Weg, um unterbrochene Lieferketten zu überbrücken und die Risiken des globalen Sourcings zu minimieren. Das dichtere Heranrücken der Produktion an die Kunden verringert außerdem Transportwege und Schadstoffemissionen und trägt somit zu einem nachhaltigen Wirtschaften bei. Diese Themen stehen verstärkt im Mittelpunkt der Rapid.Tech 3D.

Aktuell läuft der Call for Papers – wie Sie Ihren Vortrag einreichen können, erfahren Sie hier:

www.rapidtech-3d.de/fachkongress/call-for-papers.html